Gutex - Natürlich aus Holz

1. Fragen zu den Produkten
Woraus besteht eine GUTEX Holzfaserplatte?
Hackschnitzel aus Fichten- und Tannenholz sind der Rohstoff für alle GUTEX Holzfaserplatten.

 

Wie werden GUTEX Holzfaserplatten hergestellt?
Die angelieferten Hackschnitzel werden thermisch-mechanisch zerfasert, mit Wasser vermischt, naturbelassen oder je nach Anforderung mit Bitumen oder verseiftem Baumharz hydrophobiert, getrocknet und formatiert.

 

Werden bei der Produktion von Holzfaserplatten Bindemittel eingesetzt?
Im Gegensatz zu anderen Holzwerkstoffen werden bei GUTEX keine Bindemittel eingesetzt. Die Bindung entsteht durch Verfilzung der Fasern und durch die holzeigenen Inhaltsstoffe.

 

Warum wird bei bestimmten Platten Bitumen eingesetzt?
Durch die Beimengung von Bitumen werden sie feuchteunempfindlich: GUTEX Multiplex-b.

 

Gibt es andere Verfahren, um eine Platte "wasserdicht" zu machen?
Alternativen zu Bitumen sind Harzseife und Wachsemulsion: GUTEX Multiplex-top.

 

Wie garantiert GUTEX eine gleichbleibende Produktqualität?
Das integrierte Qualtitäts- und Umweltmanagementsystem (zertifiziert nach ISO 9001 und Öko-Audit-Verordnung) garantiert gleichbleibend hohe Qualität. Alle GUTEX Produkte werden zudem von unabhängigen Materialprüfanstalten güteüberwacht.

 

Warum sind Holzfaserplatten ökologische Produkte?
Beim Rohstoff von GUTEX Holzweichfaserplatten handelt es sich um ein Nebenprodukt dass bei den benachbarten Sägewerksbetriebe in Form von Hackschnitzeln anfällt. Da keine Bindemittel eingesetzt werden ist die Entsorgung problemlos: GUTEX Holzfaserplatten sind kompostierbar und können, sofern nicht durch Holzschutzmittel kontaminiert, zur Wiederverwertung zurückgegeben werden. Holz ist CO2 neutral (Bei Verbrennung oder Verrottung wird nur soviel CO2 abgegeben, wie es beim Wachstum durch Photosynthese aufgenommen hat).

 

Bei welchen Bauteilen können Holzfaserplatten eingesetzt werden?
Bei Dach Wand, Boden und Decke.

 

Was zeichnet Holzfaserplatten gegenüber anderen Dämmstoffen aus?
Hervorragender sommerlicher Hitze- und winterlicher Kälteschutz. Höchste Wärmespeicherkapazität unter den Dämmstoffen! Holzfaserplatten sind diffusionsoffen und wirken feuchtigkeitsregulierend. Steigt die relative Luftfeuchtigkeit im Raum, wird sie von den diffusionsoffenen Platten aufgenommen. Verringert Sich die Luftfeuchtigkeit , gibt der Holzwerkstoff Wasser ab.

 

Wo kann man GUTEX-Produkte kaufen?
Beim GUTEX Stützpunkthändler.

 

Kann man Holzfaserplatten auch als Do-It-Yourselfer verarbeiten?
Selbstverständlich. Wie einfach das geht, sehen Sie auf unseren Produktseiten unter "Verarbeitungsschritte".

 

2. Fragen zur Wärmedämmung
Was beinhaltet die Energiesparverordnung 2000? 
Verschärfung der Wärmeschutzverordnung (WSVO).
 
Was schreibt die Wärmeschutzverordnung vor?
Den Wärmeenergiebedarf eines Gebäudes. Entsprechend muss gedämmt werden.

Was versteht man unter einem Niedrigenergiehaus?
Der Energiebedarf ist um ca. 1/3 niedriger als in der WSVO 1995 gefordert.

Was versteht man unter einem diffusionsoffenen Wandaufbau am Beispiel eines Holzständerbaues?
Bei diffusionsoffenen aufeinander abgestimmten Baustoffen kann Feuchtigkeit nach beiden Seiten austreten. Das heisst: keine Fäulnisbildung durch Nässestau. 


3. Fragen zur Bautechnik
Wann ist es sinnvoll ein Dach von aussen, wann von innen zu dämmen?
Generell ist Aussendämmung besser, da keine Wärmebrücken entstehen. Bei Altbauten ist jedoch oft nur eine Innendämmung möglich.

Wie dämme ich sinnvoll im Holzhausbau und wie im Massivhausbau?
Selbstverständlich mit diffusionoffenen Holzfaserplatten (zum Beispiel GUTEX Thermosafe und GUTEX Thermofloor).

Wie werden Holzfaserplatten als Aussendämmung vor Witterung geschützt?
Durch vorgesetzte Fassade, zum Beispiel Bretterschalung oder durch das GUTEX Thermowall Putzsystem.

Was gilt es beim Einbau von Holzfaserplatten zu beachten?
Trocken lagern und verarbeiten.


4. Fragen zur Bauphysik
Wie entsteht ein Wärmedämmpaket von 100 mm?
Durch streifenweises Verleimen mehrerer Platten mit Wasserglas oder Weissleim.

Eignen sich GUTEX Produkte auch für Schallschutzmassnahmen?
Selbstverständlich. Für den Trittschallschutz hier am Beispiel einer Rohbetondecke mit GUTEX Thermofloor.

 
Welcher Brandschutzklasse entsprechen GUTEX Produkte?
B2 (normalentflammbar) nach DIN 4102. Brandhemmende Mittel wie Borate werden nicht eingesetzt.

Warum steigern Holzfaserplatten das Wohlbefinden?
Holzfaserplatten sind spürbar angenehm: Sie geben keine Strahlungskälte ab. Sie wirken feuchtereguliernd und büssen auch bei starker Durchfeuchtung nicht ihre guten Dämmeigenschaften ein. Es entstehen keine ausdampfenden Giftgase. Eben Holz mit allen Vorzügen der Natur.

ONLINE SHOP

 

NEU - Visual Design Studio

Entdecken Sie das Neue Design Studio!

Sonderangebote

Hier geht`s zu unseren

Sonderangeboten!

Newsletter

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Holz Steinwandel KG

Öschlestraße 43
78628 Rottweil
 
Fon +49 (0) 7 41 / 2 51-0
Fax +49 (0) 7 41 / 2 51-8 00
www.steinwandel.de
info@...

      

Sollte einmal etwas nicht vorrätig sein, bestellen wir die gewünschte Ware schnell und zuverlässig.

    
                                        mehr Infos hier >>>

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Unsere Services für Sie

Holzarten dieser Welt - jetzt entdecken!

Datenschutz | drucken | nach oben
Impressum | © by Strait